Freundschaftsarmbänder erfreuen sich großer Beliebtheit

Freundschaftsarmbänder

Freundschaftsarmbänder erfreuen sich einer immer größer werdenden Gemeinschaft „Das Watercourse Bar“

Warum Freundschaftsarmbänder so beliebt bei Groß und klein sind. Sie drücken eine Art Zuneigung dem gegenüber aus. Vertrauen und Gemeinschaftlichkeit verbindet mit diesen Armbändern.

Dabei können Freundschaftsarmbänder ganz unterschiedlich aussehen. Zum einen sind es auch die Materialien die die Armbänder ausmachen. Und zum anderen auch die verschiedensten Formen die diese schönen Freundschaftsarmbänder ausmachen.

Wer sich aus Paracord diese Armbänder machen möchte, hat ganz viele Möglichkeiten von Formen und Muster.

Hier stelle ich heute das Watercourse (Wasserlauf) Armband vor.

Welche Materialien benötigen wir für dieses Freundschaftsarmband:

  • Zwei Schnüre Paracord – natürlich 550iger.
  • Die Paracordschnüre sollten etwa 1,90m je Schnur lang sein.
  • Dazu brauchen wir noch ein Feuerzeug für die Enden.
  • Eine Schere, um die Enden abzutrennen.
  • Und ich nutzte eine Zange um eventuelle die Enden noch bearbeiten zu können.

Zur besseren Orientierung nutze ich Kürzel für die Schnüre. Also Schnur A ist die mit der Öse und die andere Schnur B.

Beginnen wir unsere Freundschaftsarmbänder zu knoten

Als erstes legen wir beide Schnüre mittig zu gleiche teilen zusammen. Als nächstes legen wir eine Schlaufe mit der Schnur A über die Schnur B. Dabei lassen wir die Schnur B noch unberührt.

Dann nehmen die rechte Schnur A zur Schlaufe und schieben diese durch die eben gelegte Öse. Dies sollten wir so tun, dass die Schnur B mit eingeschlossen ist.

Den Knoten gut festziehen und eine Öse von etwa einem Zentimeter Durchmesser stehen lassen.

Armbänder für die Freundschaft

Nun müssen wir die Schnur A rechts um die direkt daneben liegenden Enden der Schnur A und B von Hinten herum legen. Wieder vorne angekommen legen wir das Ende nach recht. Jetzt legen wir die Schnur B um die Schnur A und schieben das Ende zwischen A und B von Hinten hindurch. Diesen Knoten gut ausrichten und festziehen.

Nun zur anderen Seite. Die Leine B von Hinten herum um die beiden direkt danebenliegenden Schnüre drumlegen und ganz nach links ziehen. Jetzt nehmen wir die Schnur A und legen diese ebenfalls um die die Schnur B hinten herum und durch die beiden Schnüre A und B.

Auch diesen Knoten müssen wir behutsam festziehen und ausrichten. Dieses Prozedere müssen wir für unsere Freundschaftsarmbänder bis zur gewünschten Länge fortsetzten.

Wenn wir am Ende angekommen sind, dann sollten die beiden äußeren Enden abgetrennt werden und mit dem Feuerzeug verschmolzen werden.

Die beiden mittig liegenden Schnüre knoten wir zu einem Diamantknoten zusammen. Die Anleitung hierfür findet Ihr in der Videoanleitung.

Fazit: Im ersten Moment dachte ich an eine aufwendige Knotenvariante, habe aber dann mit Erleichterung festgestellt dass er doch ziemlich einfach herzustellen war. Gerade für Freundschaftsarmbänder eignet sich diese Variante durch ihre kompakte Bauform sehr gut.

Nun wünsche ich Euch viel Spaß beim selber knoten.

Autor: Parfle

Der Paracord-Verflechter. Hier findest Du mein Google+ Profil. Früher schon mal als Leidenschaft entdeckt, ist diese schöne Abwechslung zum Alltag zu einem neuen Hobby geworden. Das Paracord Knoten nach Anleitung ist durch seine Farbvielfalt und Gestaltungsmöglichkeiten so einzigartig geworden, dass es mich geradezu mitgerissen hat. So bin ich zu meiner neuen Leidenschaft gekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.